Top
Image Alt
  >  Allgemein   >  Es gibt Geschichten, die gehören erzählt.

Aktuell habe ich ja, aus bekannten Gründen mehr Zeit als mir lieb ist um die abgelaufene Saison zu reflektieren und mich damit abzufinden das sie vorbei ist.

Noch nie habe ich meine Snowboards so früh in die Ecke gestellt und noch nie hatte ich einen so unbefriedigenden Abschluss. Doch auch wenn ich mir noch 100 mal sage das „Snowboarden“ für die nächsten Monate nicht Teil meines täglich Lebens sein wird, so wird das nicht der Wahrheit entsprechen, denn gedanklich hänge ich immer noch mitten drinnen.

Aus diesem Grunde sch*** ich da jetzt drauf und gehe etwas aktiver damit um. Der Snowboardsport hat so viele interessante Geschichten parat die auch ich noch nicht kenne. Aus diesem Grunde werde ich ab kommenden Sonntag (12.4.2020) unter dem # sundayisforsnowboarding, auf Instagram Snowboarder zu Word kommen lassen die uns ihre Geschichte erzählen.

Es werden Athleten/innen sein die ganz spezielle Geschichten haben, die Hochs und Tiefs erlebt haben, Titel gewonnen, aber auch verloren haben und vor allem eines haben „Persönlichkeit“.

Natürlich wird es um Snowboarden gehen. Doch in Wahrheit will ich die Gründe hören was sie antreibt. Warum sie besser werden wollen und was ihre Beweggründe sind.

#sundayisforsnowboarding

Einige Athleten/innen welche hier zu Wort kommen mögen dem ein oder anderen nicht bekannt sein doch ihre Geschichten werden nicht minder bewegen.

Wichtig ist mir auch das es über die Grenzen Europas und Österreichs hinausgeht. Denn jedes Land hat seine Eigenheiten, sowohl geschichtlich wie auch kulturell und genau dies ist es was uns zu dem macht was wir sind.

post a comment