Top
  >  Allgemein   >  Korsika

Die Insel der Schönheit

Das Mittelmeer verfügt über eine beträchtliche Anzahl an Inseln. Die Balearen, Sardinien, Sizilien und die griechischen Inseln sind nur einige der wunderschönen Fleckchen Erde welche unsere Reiselust beflügeln und für Sommer, Sonne und Urlaub stehen.

Doch aus meiner Sicht fehlt hier eine Insel. Und zwar die zu Frankreich gehörende Insel der Schönheit. Korsika. Doch warum ist diese Insel nicht auf einer Ebene mit genannten Urlaubs-Hotspots und Traumreisezielen?

Ganz einfach, sie will es nicht.

Korsika ist eine Insel mit einer komplizierten Geschichte. Über Jahrhunderte hinweg wurde die Insel fremdregiert, unterdrückt und von fremden regiert. Das hat die Bewohner der Insel hart und vorsichtig gemacht. Jahrelang wurde zum Teil mit Waffengewalt für die Unabhängigkeit von Frankreich gekämpft und gegen großangelegte Immobilienprojekte.

Diese Zeiten gehören zwar der Vergangenheit an, doch hat sich die Insel dadurch ihren Scharm bewahren können und bis auf vereinzelte Tourismuszentren dominieren ein bis zweistöckige Bauten das Stadtbild.

Tourismus ist notwendig und auch eine wunderschöne Art der Welt zu zeigen was man hat, doch der Weg der Korsen ist aus meiner Sicht der richtige, sie wollen kein zweiten Mallorca werden und haben auch alles Recht dazu. Auch wenn nicht an jeder Ecke eine „Biermeile“ wartet, so hat die Insel mehr zu bieten als einem lieb ist. Wenn man sich erst einmal darauf eingelassen hat kann man hier etwas finden was vielerorts bereits verloren ist, Ruhe, Natur und das in einem stolzen Kulturland.

Selbst Asterix und Obelix haben in einem ihrer Comics die Reise nach Korsika angetreten. Auch sie waren begeistert von deren Vielfalt und den Wildschweinen welche immer noch straßennahe den Boden aufwühlen.

Und wo es den beiden gefällt kann es ja nicht ganz falsch sein oder?

Wer mich etwas besser kennt das mir die Sandstrände der Welt nicht unbedingt am Herzen liegen und in mir auch kein Sonnenanbeter verloren gegangen ist. Nicht das mir Strände nicht gefallen, doch ganz ehrlich, mir ist das reine liegen einfach zu langweilig. Ich brauche Bewegung und Abwechslung. „Genieße das doch mal“, im Bezug auf einen längere Liegesession ist mir bis heute ein unverständliche Phrase.

Auch das möge ein Grund sein warum ich an dieser Insel hänge. Hier gibt ein nahezu unerschöpfliches Potenzial an Betätigungsfeldern für leicht hyperaktive Personen wie mich.

Vor allem die Flüsse der Insel haben es mir angetan. Kaum ein Fluss der nicht erwandert, durchschwommen oder erklettert werden kann. Man fühlt sich wie in die Kindheit zurückversetzt mit Wasser, Aktion und abendlichen Feuerstellen.

Wer also erstmals die auf den ersten Blick verschlossenen Korsen in sein Herz geschlossen hat kann hier wahrlich großes erleben. Besonders die Stadt Corte im Herzen der Insel steht für alles was die Insel ist. Stolz, wasserreich und kulinarisch richtig genial.

Viel Spaß beim bereisen…

post a comment